SKINEFFECT zum Hautschutz nach Desinfektion

In der aktuellen Situation ist Hygiene besonders wichtig um sich selbst und andere vor Infektionen zu schützen, werden Desinfektionsmittel empfohlen. Aber auch im normalen Alltag mögen es Menschen keimfrei zu sein. Es werden antibakterielle Reiniger und Desinfektionsmittel für die Hände verwendet. Doch das Bundesinstitut für Risikobewertung warnt: Viele der Mittel sind giftig, hautunverträglich und können Allergien auslösen. Oft enthalten sie Alkohole, ätzende Säuren oder Chlor. Diese Substanzen können die Haut reizen oder sogar langfristig schädigen.

Zu viel Hygiene kann besonders Menschen mit empfindlicher Haut schaden. Ein typisches Bild in Hautarzt-Praxen sind rissige, teilweise sogar blutige Hände. Um die gereizte Haut zu regenerieren werden zum Beispiel Kortison-Cremes eingesetzt. Es kann Monate dauern, bis die Haut wieder gesund ist. Schon einfaches Händewaschen strapaziert den Schutzmantel der Haut. Sie braucht danach Zeit, um sich wiederaufzubauen und zu erholen. Die in Desinfektionsmitteln enthaltenen Alkohole lösen den Schutzfilm zusätzlich. Die Haut wird so anfällig für schädliche Bakterien.

Eine hautschonende Alternative anstelle von Kortison Cremes ist ein regelmäßiges Anwenden der Dr. Rilling Healthcare Skineffect Produkte. Die siliciumhaltigen Produkte können die Haut präventiv und effektiv schützen und reparieren. Die einzigartige Kombination aus verschiedenen Ölen mit Vitamin E und Silicium, beugt außerdem der Hautalterung vor, verbessert das Feuchthaltevermögen, wirkt antioxidativ und glättend.